normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinsam:Schaffen

Dialog
Frieda
Jugendforum

Wir sind Teil von "Gemeinsam:Schaffen"!

 

Unser Projekt "Jugendliche und Erwachsene miteinander in Dialog bringen" hat am Ideenwettbewerb "Gemeinsam:Schaffen" des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz teilgenommen - und wurde aus 141 Einsendungen ausgewählt! Am 11. November 2020 hat der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, im Rahmen einer Online-Prämierungsveranstaltung unser Projekt zusammen mit 41 anderen Projektideen zum Ideenwettbewerb ausgezeichnet. Von inklusiven Sport- und Bewegungsangeboten über Begrünungsmaßnahmen, bis hin zu Musical- und Theaterprojekten - ob Kleininitiative unter Nachbarn oder Großprojekte, die die gesame Ortsgemeinschaft umfassen - es war alles dabei.

 

"Jugendliche und Erwachsene miteinander in Dialog bringen"

Unser Projekt, das ILE gemeinsam mit dem Kreisjugendring Konstanz und dem Kreisjugendreferat des Landkreises Konstanz entwickelt hat, möchte den Dialog zwischen KommunalpolitikerInnen und Jugendlichen im Landkreis Konstanz gerade in den ländlichen Gemeinden initiieren und fördern, in denen es kein eigenes hauptamtliches Personal für Jugendarbeit/-beteiligung und keine installierten Formen der Jugendbeteiligung gibt. Ergänzend dazu soll ein kreisweites Netzwerk zur Jugendbeteiligung mit allen relevanten Partnern geschaffen werden. Im Fokus stehen der Austausch zum Thema Jugendbeteiligung, das Entwickeln von Lösungsstrategien und gegenseitige Unterstützung. Auf diese Weise sollen Impulse für Gemeindeentwicklung gesetzt werden unter Einbeziehung aller Bevölkerungsgruppen und Generationen. Begleitet werden wir dabei vom Beteiligungsmoderator Udo Wenzl.

 

Leuchtturm-Projekte

Nach den ersten Gesprächen wollen sich folgende Gemeinden mit uns gemeinsam auf den Weg machen und passgenaue Formate für die Kinder- und Jugendbeteiligung entwickeln: Gailingen am Hochrhein, Hilzingen, Tengen und Volkertshausen.

 

Gailingen

Gailingen am Hochrhein

Die Gemeinde Gailingen startet Ihren Prozess mit einem Gemeinderatsbeschluss im Februar 2021. In einem Treffen mit VereinsvertreterInnen wurde der Rückhalt der örtlichen Vereine für die Jugendbeteiligung deutlich. Eine Gruppe Jugendlicher bereitete schließlich das Jugendforum vor, das am 29.10.21 stattfand und mehrere Projektideen entwickelte, die nun dem Gemeinderat vorgestellt werden sollen.

Hilzingen

Hilzingen

Da Hilzingen über zwei weiterführende Schulen verfügt, wurden diese in die Jugendbeteiligung zentral einbezogen. Ein digitaler Jugendpolitikworkshop bildete hier den Auftakt, am 29.10.21 fand eine Schulhofaktion an beiden Schulen statt. Eine kleine Gruppe Jugendlicher bereitet nun die bisherigen Ergebnisse für ihren Termin mit dem Gemeinderat auf.

Volkertshausen

Volkertshausen

Eingebunden in einen Gemeindeentwicklungsprozess wird in Volkertshausen die Jugendbeteiligung verankert. Ein Jugendworkshop diente der Sondierung von Jugendthemen und der Vorbereitung der folgenden Workshops der Zukunftswerkstatt der Gemeinde. Parallel wird das erste konkrete Beteiligungsprojekt realisiert: die Gestaltung eines Skateplatzes für die Jugendlichen.

Tengen

Tengen

Kinderbeteiligung in Kooperation mit der Grundschule war der erste Zugang zur Kinder- und Jugendbeteiligung in Tengen. Gemeinsam mit dem Rektor wurde ein Ortsteildetektive-Projekt für Frühjahr 2022 geplant. Eine Gruppe Jugendlicher machte sich inzwischen proaktiv stark für einen Jugendgemeinderat. Begleitet durch Udo Wenzl und Kreisjugendreferat wird diese Idee aktuell weiterentwickelt und konkretisiert.

Fachgespräch Kinder- und Jugendbeteiligung

Am 04. Mai  2021 fand via Zoom ein virtuelles Fachgespräch zum Thema Kinder – und Jugendbeteiligung statt. Anlass war der aus dem letzten Jahr verschobene Kickoff des KVJS Modellprojektes «Frieda das Dialogmobil» sowie unseres Projekts «Jugendliche und Erwachsene gemeinsam in Dialog bringen». Neben der Vorstellung der Projekte «Frieda» und «Gemeinsam:Schaffen» sprach Prof. Dr. Jürgen Fleckenstein, Professor an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl, zu § 41 a: Umsetzung in den Kommunen. Impulsgespräche zu beispielhaften Formaten von Jugendbeteiligung im Landkreis Konstanz stellten den Praxisbezug her. Das Fachgespräch wurde moderiert von Udo Wenzl. An der Veranstaltung nahmen rund 50 Bürgermeister, Gemeinderäte und Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit teil. Folgende Präsentationen und Informationen stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

KJR-Verbändeworkshop "Jugendbeteiligung"

Der Kreisjugendring Konstanz e. V. lud im Rahmen unseres Projekts zu einem virtuellen Verbändeworkshop am Donnerstag, 29. April 2021 ein. Jugendverbände und Vereine, die Jugendarbeit betreiben, sind wichtiger und fester Bestandteil der kommunalen Daseinsfürsorge. Sie werden von Jugendlichen einer Gemeinde bzw. einer Region auf freiwilliger Basis aufgesucht und sind elementar für das soziale Miteinander einer Gemeinde. Ob kirchliche Jugendarbeit, Jugendfeuerwehr, Musik oder Sport. Was die Jugendlichen verbindet ist, dass sie Teil der Gemeinde sind und in derselben Gemeinde leben. Das verbindet!

23 Teilnehmende informierten sich bei Impulsreferaten von Udo Wenzl, Kommunalberater für Kinder- und Jugendbeteiligung, und Andreas Fürst, Landesjugendleiter Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg über erprobte Formate der Kinder- und Jugendbeteiligung im Rahmen verbandlicher Arbeit. Darüber hinaus wurde der Abend intensiv zu Diskussion, Austausch und Vernetzung genutzt. Hier finden Sie die Präsentation von Udo Wenzl.

 

Gemeinsam Schaffen
ZusammenHalt

Gemeinsam:Schaffen

Der Ideenwettbewerb "Gemeinsam:Schaffen" des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ist Teil des Impulsprogramms "Zusammen halt..." unserer Landesregierung. Gesucht wurden innovative und mutige Ideen für ein lebenswertes Miteinander in unseren Ländlichen Räumen. Die Projekte in den Themenfeldern "Gemeinsam:Gestalten", "Gemeinsam:Lernen" und "Gemeinsam:Aktiv" sind seit dem 1. November 2020 gestartet und werden bis Ende 2022 umgesetzt. Sie erhalten jeweils eine Zuwendung zwischen 3.555 und 30.000 Euro. Insgesamt werden Fördermittel in Höhe von rund 818.000 Euro ausgeschüttet.

 

Weitere Informationen und eine Projektdatenbank finden Sie unter www.gemeinsamschaffen.de

ILE
KJR
LRA KN
 
Neu im Team
 

Gabi Eckert quer

 

Mein Name ist Gabi Eckert und ich bin seit 9. Juni neu im Regionalmanagement. Als Dipl. Sozialpädagogin (BA) und Managerin für das Sozial- und Gesundheitswesen (MBA) freue ich mich über die Vielfalt der Themen, Aufgaben und Projekte, die ich in den nächsten Monaten begleiten darf und auf den Dialog mit Ihnen: Kommen Sie gerne auf mich zu!

 
LEADER
 

Leader Westlicher Bodensee

 

 

 

Mit einem gemeinsamen Regionalen Entwicklungskonzept bewerben sich die Landkreise Konstanz und Bodenseekreis als Region Westlicher Bodensee gemeinsam um eine Förderung in der LEADER-Periode 2023-2027. Im nächsten halben Jahr sind hierfür verschiedene Beteiligungsformate geplant. Alle Termine und weitere Infos finden Sie auf www.leader-westlicher-bodensee.de

 
Gemüse vom Bodensee
 

Gemüse vom Bodensee

Der SWR-Treffpunkt geht mit einem Filmbeitrag in unserer Region auf vegetarisch-vegane Entdeckungstour - in Konstanz, auf der Insel Reichenau, der Höri und im Hegau. Im "Genuss-Netzwerk" arbeiten zahlreiche Akteure auch mit unseren Projekten "Gutes vom See" und "Höri Bülle" sehr gut zusammen. Die Veggie-Wochen, ein Projekt der REGIO Bodensee - Konstanz - Hegau e. V. werden in diesem Jahr durch das Regionalbudget gefördert.  zur Mediathek

 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

23. 09. 2022 - 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr