normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Geförderte Projekte

2020 gingen in zwei Förderaufrufen insgesamt 22 Anträge ein, die alle gemäß der vorgegebenen Kriterien förderfähig waren. Im ersten Förderaufruf konnten alle beantragten 13 Projekte berücksichtigt werden. Im zweiten Aufruf wurden 6 von 9 Projekten bis zur Ausschöpfung der zur Verfügung stehenden Mittel berücksichtigt (siehe Ranking-Liste 2. Förderrunde 2020). Über die Vielfalt der geförderten Projekte können Sie sich hier informieren.


 

Verkaufsanhänger für regionale Produkte in Gundholzen

Mit einem ansprechenden Verkaufsstand  für regionale und frische Produkte soll ein wichtiger und nachhaltiger Beitrag zur Grundversorgung der Bürger*innen und Feriengäste in Gundholzen geleistet werden. Die Produkte können damit künftig vor Verkehrseinflüssen und Sonnenstrahlen geschützt möglichst lange in der Saison ansprechend für Auge und Gaumen angeboten werden. Verkauft werden selbst angebaute Produkte wie Höri Bülle, Obst und Gemüse in Direktvermarktung.

 

Antragsteller: Raphael Merk

Ort der Umsetzung: Gundholzen

 

Skateanlage Dettingen

Miniramp mit Quarterpipe für die Skateanlage Dettingen-Wallhausen

Die Ortsverwaltung Dettingen errichtete im Jahr 1999 mit dem Engagement zahlreicher Eltern und Unterstützer unmittelbar am Ortsausgang eine Skateanlage. Seit Ende 2018 engagieren sich jugendliche Nutzer dieser Anlage dafür, dass diese durch Aufstellung eines neuen und größeren Sportgerätes aufgewertet und dadurch wesentlich attraktiver wird. In der Zwischenzeit haben die Jugendlichen im Ort für ihr Vorhaben mit verschiedenen Aktionen geworben, Unterstützer und Spender gesucht und ihr Anliegen im Ortschaftsrat präsentiert. Mit der Förderung durch das Regionalbudget kann das Projekt nun umgesetzt werden. Pressebericht des Südkuriers

 

Antragstellerin: Ortsverwaltung Dettingen-Wallhausen

Ort der Umsetzung: Konstanz-Dettingen

 

Grillplatz an der Waldhütte in Raithaslach

Die einem Brand zum Opfer gefallene Waldhütte Raithaslach wurde 2018 und 2019 neu errichtet. Die angrenzende Fläche befindet sich jedoch in einem schlechten Zustand. Mit Hilfe des Regionalbudgets soll nun der Platz attraktiv gestaltet und ein Grillplatz errichtet werden, der sowohl den Waldhütte-Nutzern als auch der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Der zukünftig optisch ansprechende Grillplatz, eingebettet in Heckenbewuchs zum Windschutz sowie umgeben von einer pflegeleichten, blühenden Insektenwiese soll verschiedenen Zielgruppen als Treffpunkt für vielfältigste Anlässe dienen. Für die Verwaltung der Waldhütte und die Pflege des umliegenden Bereichs hat sich der Verein Waldhütte Raithaslach e. V. gegründet.

 

Antragsteller: Waldhütte Raithaslach e. V.

Ort der Umsetzung: Stockach-Raithaslach

 

Höri Bülle

Virtuelle Panoramatour 360 Grad "Höri Bülle"

In Zusammenarbeit mit dem Fotograf Achim Mende aus Überlingen wird eine virtuelle Panoramatour rund um die Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung der Höri Bülle entwickelt und umgesetzt. Dabei sollen von allen aktiven Mitgliedern des Höri Bülle e. V. ingesamt 30 Aufnahmestandorte bedient werden, um die Höri Bülle im jahreszeitlichen Verlauf von der Aussaat bis zur Vermarktung dem interessierten Besucher schmackhaft zu machen. Darüber hinaus ist die Erstellung eines fünfminütigen Drohnenfilms in Full HD 16:9 geplant. Die gesamten Panoramaaufnahmen sollen dann in die Baden-Württemberg Panoramaplattformen BW360.de und Bodenseewest360.eu eingebunden werden.

 

Antragsteller: Höri Bülle e. V.

Ort der Umsetzung: Halbinsel Höri

 

Beuren

E-Bike-Ladeschrank mit Naherholung am Aach-Ufer in Beuren

Am Fuß- und Radweg direkt an der Beurener Aach soll mit Unterstützung des Regionalbudgets ein E-Bike-Ladeschrank mit einem Abstellständer aufgestellt werden. Zur Einbindung in die Umgebungsbepflanzung ist die Pflanzung von Buchenhecken und bienenfreundlichen Stauden und Sträuchern geplant. Zwei Himmelsliegen werten das Naherholungs-Arrangement weiter auf. Die Zähleranschlusssäule verfügt über mehrere Steckdosen, die von örtlichen Vereinen für kleinere Veranstaltungen genutzt werden können.

 

Antragstellerin: Ortsverwaltung Beuren an der Aach

Ort der Umsetzung: Singen-Beuren

 

Audiostadtführung "Lauschtour" durch Engen

Mit Unterstützung des Regionalbudgets lässt die Stadt Engen eine "Lauschtour"-App  erstellen: Journalistisch recherchierte Mini-Reportagen mit O-Tönen, die Besucher*innen von Lauschpunkt zu Lauschpunkt auf einen Rundgang durch die Altstadt mitnehmen und auf spannende Art Hintergrundinformationen zu den Sehenswürdigkeiten von Engen liefern. Ziele sind die Erweiterung des touristischen und kulturellen Angebots im ländlichen Raum sowie eine Saisonerweiterung.

 

Antragstellerin: Stadt Engen

Ort der Umsetzung: Engen

 

Chill-Out-Hütte für Jugendliche in Steißlingen

Im Rahmen des Jugendhearings wurde der Wunsch nach einem offenen Jugendtreff unter Mitbeteiligung und Selbstkontrolle vertreten. Mit der Förderung soll eine mit drei Seitenwänden eingefasste, überdachte Jugendhütte in Holzständerbauweise - in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen und dem Bauhof - und ausreichend Sitzgelegenheiten für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren erstellt werden. Ein kostenloser WLAN-Zufang wird durch einen Hotspot der Gemeinde angeboten.

 

Antragstellerin: Gemeinde Steißlingen

Ort der Umsetzung: Steißlingen

 

Hausen macht mobil - Bürgerbus für unsere Senioren

Nach erfolgreicher Gründung der Nachbarschaftshilfe "Nachbarn helfen" möchte der Bürgerverein "Hausen für Hausen e. V." einen Bürgerbus für die Gemeinde einrichten. Zur Versorgung der Seniorinnen und Senioren soll der Bürgerbus ausschließlich für Einkaufs- und Arztfahrten eingesetzt werden. Zur Förderung des generationenübergreifenden Miteinanders sollen bürgerschaftlich Engagierte diese Fahrdienste übernehmen. Die Förderung durch das Regionalbudget wird zur Anschaffung des Busses genutzt.

 

Antragsteller: Bürgerverein Hausen für Hausen e. V.

Ort der Umsetzung: Singen-Hausen an der Aach

 

Lebensmittelautomat Drexler

Lebensmittelautomat für den Engener Altstadtkiosk

Der Altstadtkiosk ist ein sehr kleines Ladengeschäft in der Engener Altstadt. Zur Sicherung der fußläufigen Nahversorgung mietet ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb dieses Geschäft an und stattet es, gefördert durch das Regionalbudget, mit einem Lebensmittelautomaten aus. Mit dem Charakter eines Hofladens sollen dort künftig hochwertige, frische und regionale Lebensmittel aus Direktvermarktung angeboten werden.

 

Antragsteller: Walter Drexler

Ort der Umsetzung: Engen

 

Motormäher Dingelsdorf

Ökologische Grünpflege unter Beteiligung der Einwohnerschaft von Dingelsdorf

Im Dorf und am Ortsrand von Dingelsdorf will der Bürgerverein DingelsDorfLeben e. V. natürliche blütenreiche Wiesen entwickeln, um so eine nachhaltige Verbesserung von Strukturen zu erreichen. In der notwendigen ökologischen Grünpflege sollen neue Wege beschritten werden. Um die Verletzungsgefahr für die Tierwelt der Wiesen zu senken, eine schnellere Regeneration von Pflanzen zu gewährleisten und den Energiebedarf möglichst niedrig zu halten, soll die Mahd mittels Hand-Balkenmähgerät und Freischneider ausgeführt werden. Die Beschaffung dieser Geräte wurde durch das Regionalbudget gefördert. Der Südkurier berichtete am 23.06.2020.

 

Antragsteller: Bürgerverein DingelsDorfLeben e. V.

Ort der Umsetzung: Konstanz-Dingelsdorf

 

Automat Kärcher

Verkaufsautomat für die Nahversorgung mit ländlichen Produkten auf dem Bodanrück

Gefördert durch das Regionalbudget wird ein Verkaufsautomat für von der hofeigenen Milch hergestellten Käse, hofeigenen Streuobstsaft, Wurstwaren aus eigener Rinderhaltung sowie zugekauftes regionales Obst, Gemüse und weitere Produkte. In direkter Ortsrandlage von Wallhausen kann damit dem Bedarf von Einheimischen, Pendlern und Gästen begegnet werden.

 

Antragsteller: Kärcher-Reichle GbR / Gebhardshof

Ort der Umsetzung: Konstanz-Wallhausen

 

Streuobstwiese

Nachhaltige Inwertsetzung von Streuobstwiesen in Bohlingen

Für Erhalt und Inwertsetzung der artenreichen Streuobst- und Mähwiesen rund um Bohlingen plant die Gemeinde mehrere verzahnte Aktivitäten: Pflanzung von 120 weiteren Bäumen, Einbindung von Kindergarten und Grundschule in Pflanzaktion, künftige Pflege und pädagogische Projekte, Veranstaltungen zur Vorstellung des Biotops Streuobstwiese, Anschaffung einer Pasteurisieranlage für die Dorfmosterei, Anschaffung von Mähbalken und Bandheuwender sowie die Dokumentation des gesamten Projekts. (Aufruf in SingenKommunal vom 20.05.2020)

 

Antragstellerin: Ortsverwaltung Bohlingen

Ort der Umsetzung: Singen-Bohlingen

 

Mindelseecafe

Mindelsee-Café in Möggingen

Der in Möggingen ansässige BUND Baden-Württemberg möchte die Chance nutzen, im Rahmen der Neueröffnung seiner Mindelsee-Ausstellung Dorfbewohner*innen, Besucher*innen und Tourist*innen einen Treffpunkt zu schaffen. Mit dem geförderten Projekt "Mindelsee-Café" soll - eingebunden in das Ausstellungskonzept -  ein Raum zum Ausruhen und zur Stärkung, aber auch zum intensiven Austausch geboten werden. Im Café werden warme und kalte Getränke, Gebäck und Kuchen, ausgewählte Bio-Spezialitäten aus der Umgebung und Artikel aus dem BUND-Shop angeboten. Der Ausstellungsbesuch ist kostenlos und das Café frei zugänglich.

 

Antragsteller: BUND Landesverband Baden-Württemberg

Ort der Umsetzung: Radolfzell-Möggingen

 

"Narrenschaufenster" Mini-Museum

Das Stockacher Narrengericht betreibt als gemeinnütziger Verein seit einem Dreivierteljahr ein provisorisches Mini-Narrenmuseum in einem Schaufenster in der Stockacher Innenstadt. Da dies gut angenommen wird, soll die Ausstellung erweitert und professionalisiert werden. Mit der Förderung durch das Regionalbudget werden Schaufensterpuppen, Hinweistafeln und weitere museumstypische Einrichtungsgegenstände angeschafft. (Bericht Stockach informiert vom 03.07.2020, Südkurier vom 04.07.2020)

 

Antragsteller: Das Hohe Grobgünstige Narrengericht zu Stocken e. V.

Ort der Umsetzung: Stockach

 

Milchhäusle

TK-Verkaufsautomat für Bauernhofeis und Backwaren

Lindenwirts, ein landwirtschaftlicher Familienbetrieb mitten in Orsingen, betreibt seit einiger Zeit einen Hofladen und das angeschlossene "Milchhäusle". Mit der Anschaffung eines TK-Verkaufsautomaten soll das Sortiment über die eigenen Produkte auf Bauernhofeis des Betriebes Deyer erweitert werden. Ziel ist, dem Verbraucher die Vielfalt der landwirtschaftlichen Produkte unserer Region zu vermitteln. Darüber hinaus sollen in dem Automaten Backwaren (Aufbackbrötchen) verkauft werden. Die Produkte aus der eigenen Backstube können damit auch über die Backtage hinaus tiefgekühlt verkauft werden, diese Strategie strebt neben einer bedarfsorientierten Verkaufsausweitung eine deutliche Abfallvermeidung an.

 

Antragsteller: Lindenwirts, Martin Joos

Ort der Umsetzung: Orsingen

 

Investition in eine Mehl-Misch-Maschine

Die Steigmühle Engen trägt mir ihrem Mühlenladen wesentlich zur Nahversorgung in Engen bei. Gemeinsam mit der Bio-Musterregion Bodensee und neun Bio-Landwirten aus dem Landkreis realisiert die Steigmühle das Projekt "Hegaukorn". Um der steigenden Nachfrage der Kunden nach einer Vielfalt von Mehlprodukten flexibel gerecht zu werden, soll nun eine Mehl-Misch-Maschine angeschafft werden. Damit können neue Wertschöpfungsketten geschmiedet werden. Zielgruppen sind hierbei nicht nur Privatverbraucher sondern auch Gastronomen und Bäcker.

 

Antragstellerin: Karin Leiber, Steigmühle

Ort der Umsetzung: Engen

 

E-Bike-Ladestation am Rheinuferpark Gailingen

Der Rheinuferpark ist das touristische Highlight in Gailingen am Hochrhein und weit über die Grenzen der Region bekannt, da er direkt am 3-Welten-Radweg und am Bodensee-Radweg liegt. Um den zunehmenden E-Bike-Radtourismus zu unterstützen, soll eine E-Bike-Ladestation eingerichtet werden. Hierbei handelt es sich um eine Station mit Schließfächern, in denen die Besucher ihren Akku laden und einschließen können.

 

Antragstellerin: Gemeindeverwaltung Gailingen am Hochrhein

Ort der Umsetzung: Gailingen

 

Radpocketguide für die Stadt Singen, deren Ortsteile und Umlandgemeinden

Ein Ergebnis der Bürgerbeteiligung zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept ist der Ausbau von Freizeitgestaltung und Tourismus sowie die Stärkung der Tourismusregion im Hegau. Auf dieser Ausgangsbasis soll ein Radtourenführer herausgegeben werden, der neun verschiedene Rad- und MTB-Touren umfasst. Alle Strecken sind bereits ausgeschildert und stehen als GPS-Daten zum Download zur Verfügung. Auf den Strecken werden auch die Umlandgemeinden im Hegau angefahren. Die Mehrheit der Touren ist familientauglich. Geplant ist eine Auflage von 10.000 Stück, die Radpocketguides werden kostenlos abgegeben.

 

Antragsteller: Kultur und Tourismus Singen

Ort der Umsetzung: Singen

 

DLRG-Lagerraum

Die DLRG in Gailingen benötigt neue Lagerräumlichkeiten, die zukunftsorientiert die Unterbringung eines MTWs oder eines Bootes ermöglichen. Die aktuellen Räumlichkeiten sind für diese Zwecke ungeeignet und zudem stark sanierungsbedürftig. Der geplante Ausbau des Wasserschutzes erfordert einen Winterlagerplatz für ein Boot. Die DLRG will deshalb eine Garage als Lagerplatz bauen, die den Anforderungen gerecht wird. Das erforderliche Grundstück wird von der Gemeinde zur Verfügung gestellt.

 

 

Antragstellerin: DLRG Gailingen

Ort der Umsetzung: Gailingen

 

 
Regionalbudget
 

Regionalbudget

 

Der zweite Förderaufruf des Regionalbudgets ist abgeschlos-

sen. Wir freuen uns, dass wir 2020 insgesamt 19 Projekte berücksichtigen können. Die Vielfalt der geförderten Projekte finden Sie hier... Neue Projektideen können dann voraussichtlich wieder für 2021 berücksichtigt werden. Der offizielle Förderaufruf erfolgt nach den Sommerferien, weitere Infos gibt es in Kürze hier. Weitere Informationen zum Regionalbudget...

 
Genussbotschafter 2018
 

Genussbotschafter Hubert Neidhart

 

Hubert Neidhart  ist Inhaber des Restaurants Grüner Baum in Moos, "Schmeck den Süden"-Betrieb und mit 2 Löwen zertifiziert. Über ein regionales Speisenangebot hinaus setzt sich Hubert Neidhart aktiv für den Schutz alter Sorten ein, ist Mitinitiator der geschützten Ur-

sprungsbezeichnung Höri Bülle g. U. und ebenso bemüht, den Schutzstatus des Bodenseefel-

chens voranzutreiben. 2018 wurde er vom Land Baden-Württemberg zum Genussbotschafter ausge-

zeichnet. Youtube Filmbeitrag

 
Regional einkaufen per App
 

Marktfee

 

Mit der App "Marktfee" unter-

stützen wir gemeinsam mit der Bio-Musterregion Bodensee eine Einkaufslösung für kleine Lebens-

mittelhändler und Direktvermark-

ter. Diese können sich ab sofort kostenlos registrieren. Mit Hilfe der in Baden-Württemberg ent-

wickelten App können die Anbieter ihr Sortiment schnell und unkompliziert digitalisieren und anbieten. Weitere Infos finden Sie hier...

 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

01. 10. 2020 - 19:30 Uhr